Eine Route der Industriekultur in Sachsen-Anhalt Das Eiserne Band

Im Gründungsjahr 2007 hatte der HHE e.V. sein Projekt zur Reaktivierung zweier Eisenbahnstreckenabschnitte für einen bahnhistorischen und Ausflugs-Verkehr konzeptionell erstellt. Weiterführende Überlegungen gab es ein Jahr später, dieses regionale Projekt in einen überregionalen und vernetzenden touristischen Kontext zu stellen, das Eiserne Band.

Es wird als eine touristische Route der Industriekultur zu den Themenschwerpunkten Bergbau und Transport entwickelt. Das Eiserne Band führt von der Stadt Halle/Saale bis zum Brocken und verbindet die 2003 vom Wirtschaftsministerium des Landes Sachsen-Anhalt definierten Routen Mitteldeutsche Innovationsregion und Historische Bergbau- und Hüttenregion Harz. Das Band setzt sich aus sieben geschichtlich bedeutsamen Eisenbahnen mit drei unterschiedlichen Spurweiten zusammen:

  1. Halle-Hettstedter Eisenbahn (1435mm)
  2. Mansfelder Bergwerksbahn (750mm)
  3. Wipperliese – Kreisbahn Mansfelder Land (1435mm)
  4. Rübelandbahn (1435mm)
  5. Selketalbahn (1000mm)
  6. Harzquerbahn (1000mm)
  7. Brockenbahn (1000mm)

In dem von den Eisenbahnen lange Zeit beeinflusstem Umfeld finden sich noch heute zahlreiche Zeugnisse der Industrie- und Bergbaugeschichte.

Darüber hinaus soll diese industrietouristische Route mit den Themen Kunst, Kultur, Natur, Gastronomie und Beherbergung erweitert werden.

Um die Attraktivität dieser Route zu fördern, ist zu Sonderfahrten ein Schienenersatzverkehr mit Bussen, die früher hier im tagtäglichen Einsatz waren, geplant. Er soll die Lücke zwischen den Strecken und Streckenabschnitten schließen, die nicht/nicht mehr per Schiene miteinander verbunden sind.

Mit dem Netzwerk Dampfbahn-Route Sachsen wird eine Kooperation angestrebt. So könnte eine Verbindung bis hin zur Montanregion Erzgebirge entwickelt werden.

Ziel ist es, das Eiserne Band in die Europäische Route der Industriekultur (ERIH) zu integrieren. 

Im März 2017 verfilmte der MDR unsere Idee im Rahmen der Senderreihe Unterwegs in Sachsen-Anhalt in einem halbstündigen Beitrag:

Das Kommunikationsportal für die Vermittlung der oben genannten Themen wird die in der Entwicklung befindliche App Am Eisernen Band sein. Informationen dazu finden Sie hier.

Webseite: Am Eisernen Band